Kirchwerder – eine Liebeserklärung

Mein Blog ist umgezogen. Den Artikel findet Ihr jetzt hier.

Advertisements

16 Kommentare

  1. Ach, schön, Gesa, kann ich so gut verstehen. Ich liebe es auch, nicht in Ottensen zu leben ;)) Ich will Dich auch endlich mal besuchen kommen – und Du bist auch herzlich nach Grabow, in die Stadt der Küsschen, eingeladen!

    1. Ich werde die Einladung annehmen!! Auf jeden Fall. Danke!

  2. Ich kann dich auch total verstehen! Und wenn deine Kinder mal weeeeiiiit im Garten laufen wollen, kommt ihr einfach mal zu mir zu Besuch. Wenn Antje zu dir kommt, möchte ich mich wieder anwanzen, wegen der Cocktailbar. Wo doch die Bedienung schon fast mein Freund ist… 😉

    1. Klar, wegen der Cocktailbar. Verstehe. Na gut.

      1. Ich bin immer sehr scharmang.

      2. So habe ich Dich kennen und lieben gelernt, Schatz.

  3. […] doch noch einige Updates zur Reihe “Der Rest von Hamburg”, eben gerade sah ich, dass Gesa über Kirchwerder geschrieben hat. Ein Ecke von Hamburg, die vermutlich viele Hamburger noch nie gesehen haben. Ich kann mich gar […]

  4. Er heißt Maximilian, der Buddenbohm.

    1. Das kommt davon, wenn man zwischen Kinder-ins-Bett-Bringen und Feierabend noch was macht. Kam mir beim Schreiben schon komisch vor, aber ich habe dann nur nach Schreibfehlern geguckt. Schön blöd, tschuldigung!

  5. Sehr schöner Text. Maximilian Buddenbohm, übrigens.

    1. Schon geändert, s.o. 🙂

  6. Nun hast Du doch unser Geheimnis verraten, wie schön es in Kirchwerder ist! Zugegeben, eine herbe Schönheit, eben typisch kultivierte Marschlandschaft. Wir machen seit 30 Jahren Ausflüge zu Euch, oder tummeln uns vorher in Ochsenwerder beim Surfshop oder im Oortkatensee. Alle paar Monate gucke ich nach Anzeigen zum Häuserkauf, leider sind die viel zu teuer. Und die Zollemnspieker Fähre nutzen wir auch manchmal, ein kurzes Abenteuer. Da würde ich auch gern wohnen, vielleicht später mal

    1. Ja, vielleicht hätte ich die Klappe halten sollen 🙂 Was Häuser angeht, gibt es durchaus auch günstigere, man muss halt immer wieder gucken.

  7. […] rechtzeitig ankam. Besonders freue ich mich, dass Rudu am Zollenspieker war.  Das ist ja nunmehr meine Wohngegend, wie ich neulich […]

  8. […] momentanes Zuhause liegt hier – aber ist es auch meine Heimat? Ich bin der wunderbaren Blogparadenfrage von Katja Wenk […]

  9. […] alle Beiträge Spaß. Meine Favoriten sind Heimat  und Fremdsprachenlernen, die meisten Leser hat Kirchwerder. Bei den Briefen hat mich diese Beschreibung der Flucht am meisten beeindruckt. Ich habe bei den […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

kreuzundquerbeet

Gänsezahn und Löwenblümchen.

Ist das jetzt der Urlaub?

WER KRAMT, DER FINDET. Jetzt findet Ihr mich auf www.gesakram.de

Tobias Wimbauers Blog

Notizen aus der Bücherhöhle

Bridgekeeping Traveller

Explore. Dream. Discover.

is a blog

WER KRAMT, DER FINDET. Jetzt findet Ihr mich auf www.gesakram.de

eimerchen's spillage

A bucket full of feelings, thoughts, and confusion

%d Bloggern gefällt das: